Grillen

Filter:

-

Weitere Kategorien:

Der perfekte Tag zum Grillen - alles was man braucht dafür online bei sarlsale24.de bestellen.

Alles zum Grillen – für einen perfekten Sommer

Ein lauer Sommerabend, die ersten Glühwürmchen flimmern und die Sonne verschwindet als glühend roter Ball hinter dem Horizont. Jetzt fehlt nur noch der Duft frischgegrillter Steaks und Bratwürste und die Party kann beginnen. Das Grillen gehört zur warmen Jahreszeit wie das Schwimmbad und die Sonnenbrille. Ohne dieses gesellige Beisammensein fehlt etwas. Aber auch im Frühling, Herbst und sogar im Winter lohnt es sich, hin und wieder den Grill anzuschmeißen. Gegrilltes schmeckt einfach viel besser.

Der richtige Grill für Feinschmecker

Wer gerne in ein knusprig gebratenes Stück Fleisch beißt, Fisch vom Rost mag oder gegrilltes Gemüse und geröstete Maiskolben genießt, findet eine große Auswahl an Grills. Bei einem Blick ins Sortiment ist schnell klar: Grill ist nicht gleich Grill. Es gibt folgende Varianten:

Holzkohlegrill – der Klassiker

Das Holzkohlemodell ist der beliebte Klassiker unter den Grillgeräten. Das Anheizen funktioniert auf traditionelle Weise mit Holzkohle. Über der glimmenden Kohle garen die Speisen auf einem Rost. Das Prinzip ist einfach und genial. Praktisch sind Holzkohlegrills mit Deckel. Dadurch geht weniger Wärme verloren und das gleichmäßig durchgegarte Grillgut erhält ein köstliches Raucharoma. Mit Deckel gibt es auch keine Stichflamme, die das Essen verbrennt. Das Grillen mit Holzkohle weckt in vielen Menschen archaische Gefühle. Es erzeugt eine Art Lagerfeuerromantik und ist das Highlight jeder Gartenparty.

Gasgrill – der Praktische

Mit dem Gasgrill geht es ganz schnell. Der Grillmeister entzündet die Brenner und dreht sie auf die gewünschte Stufe. Nach dem Vorheizen des Grills kommen Fleisch, Würstchen, Fisch oder Gemüse auf den Rost. Auch hier hält ein geschlossener Deckel die Wärme im Innern und verhindert eine unangenehme Rauchentwicklung. Der Grill funktioniert mit Gas, das über einen Schlauch von der Flasche in das Heizsystem gelangt, sich dort entzündet und mithilfe eines Brenners abbrennt. Kleine Flammen erhitzen den Grillrost und somit auch die darauf befindlichen Speisen. Eine Auffangschale mit Wasser vereinfacht bei den meisten Modellen die Entsorgung des heruntertropfenden Fetts.

Holzpelletgrill – der Innovative

Eine eher moderne Art ist das Garen im Holzpelletgrill. Schon seit einiger Zeit liegen Holzpelletheizungen voll im Trend. Dass irgendwann jemand auf die Idee kommt, die kleinen gepressten Holzwürstchen zum Grillen zu verwenden, war abzusehen. Das Garen erfolgt auf traditionelle Weise mit dem Abbrennen von Holz. Allerdings ist so ein Grill an das Stromnetz angeschlossen. Den Strom aus der Steckdose benötigt das Gerät, um mittels einer Schnecke die Pellets aus dem Vorratsbehälter der Verbrennung zuzuführen. Die Pellets fallen in den Feuertopf, wo sie sich entzünden. Über ein Gebläse erreichen Rauch und Hitze den Grillrost. Ein Pelletgrill lässt sich individuell steuern und ist so leicht zu taxieren. Das ist clever, aber weniger abenteuerlich als das Grillen mit dem guten, alten Holzkohlemodell.

Elektrogrill – der Moderne

Ein Elektrogrill ist sehr praktisch, was allerdings fehlt, ist das urige Flair. Das manuelle Entfachen sowie das Löschen der Glut entfallen. Auch die Rauchentwicklung hält sich beim Grillen in Grenzen. Elektrisch funktionierende Grills lassen sich einfach bedienen, eben wie andere Elektrogeräte auch, mit Knopfdruck oder durch das Verstellen eines Schalters.

Tragbarer Grill für den flexiblen Einsatz

Tragbare Grills sind klein und handlich. Manche Modelle lassen sich platzsparend zusammenklappen. Diese Modelle eignen sich hervorragend für Ausflüge mit Picknick oder für den Camping-Urlaub. Besonders praktisch sind die Grillboxen zum einfachen Auf- und Abbau. Von den Grillboxen gibt es zwei Varianten: einmal einen Grill zum Zusammenklappen und einmal einen Koffer mit allen benötigten Speisen, Gewürzen und dem passenden Grillzubehör.

Barbecue-Smoker – die amerikanische Variante

Die Heimat des Barbecue-Smokers sind die USA. Der Name deutet es bereits an, denn Smoke ist das englische Wort für Rauch. Ein solches Gerät besteht aus einer Feuerbox. Diese ist mit einer Garkammer und einem Kamin verbunden. Der Rost befindet sich in der auch Brennkammer genannten Feuerbox. Wie bei einem alten Bollerofen gibt es eine seitliche Tür mit einer Regulierklappe. Mit deren Hilfe erfolgt die Dosierung von Wärme und Rauch durch den Grillmeister. Die Wärme und der Rauch gelangen in die stets geschlossene Garkammer, brutzeln dort das Grillgut und verflüchtigen sich durch den Kamin. Ein Barbecue-Smoker funktioniert mit Briketts, Holzkohle oder Hartholz. Eine Besonderheit beim Barbecue-Smoker ist die Trennung zwischen Gar- und Feuerraum. Je nach Einstellung garen die Speisen auf niedriger Temperatur. Es gibt kein Verbrennen durch auflodernde Flammen und Fett tropft auch nicht in die Glut. Ein Wenden des Grillguts entfällt. Es ist möglich, ein Stück Fleisch langsam im unteren Temperaturbereich zart und saftig zu grillen und ihm dabei ein unverkennbares Raucharoma zu verpassen.

Unverzichtbar: das Grillzubehör

Saftige Steaks mit Maiskolben und zerlassener Butter – einfach lecker! Doch bis es soweit ist, dauert es seine Zeit. Außerdem braucht der Gourmet das passende Grillzubehör. Mit einem Stück Fleisch oder einer Scheibe Paprika auf dem heißen Rost ist es nämlich nicht getan. Damit das Grillgut von allen Seiten schön anbräunt, muss man es wenden. Ein Steak mit den Fingern vom Grill zu nehmen, ist auch keine gute Idee. Der Feinschmecker benötigt dazu eine Grillzange oder -gabel. Einige Grills lassen sich mit einem Drehspieß nachrüsten. Fleisch- und Gemüsespieße sind ohnehin eine tolle Anschaffung, denn mit ihnen bereitet der Gastgeber die köstlichsten Speisen zu. Ein beliebtes Grillzubehör ist auch die Grillspachtel. Viele Mahlzeiten lassen sich außerdem in der Grillpfanne am besten zubereiten. Elektrische Grillanzünder erleichtern das Entfachen der Flamme. Eine Grillschürze komplettiert das Outfit. Das sind nur einige Beispiele, was es alles zu kaufen gibt. Am besten bestellt der Partyfreund das Grillzubehör gleichzeitig mit dem Grill oder dem Barbecue-Smoker. Ist alles beisammen, dann steht einem geselligen Abend nichts mehr im Wege. Wir wünschen guten Appetit!

Grillen Grillzubehör kaufen
X